Registrieren Sie sich Kostenlos und Loggen Sie sich in die Sammler-Community ein. [Impressum und Haftungsausschluss]
EMBMV

EMBMV: Lexikon über die Philatelie F. Start 300

Briefmarken ArchivHier eine Übersicht über Wissen der Philatelie F als Lexikon für Briefmarken-Sammler. Die Themen wurde vom Forummitglied @hbss unter dem Buchstaben 'F' zusammen getragen und sind nach Datum des Themas sortiert, weitere werden folgen. Im Forum kann nach bestimmten Themen gesucht werden.

Es ist möglich die Beiträge bzw. die Artikel zu bewerten, eine Bewertung kann von jedem Besucher ohne Registrierung und Anonym erfolgen.

Artikel bewerten
Briefmarken Tauschen

Freibrief

Artikel im Forum vom 26.01.2017, Autor @hbss:
Philatelie erklärt Freibrief: Im Umgangston ist ein Freibrief was ganz Tolles. Leider in der Philateliewelt ist der Freibrief einfach nur ein Dienstbrief aus Schweden. Allerdings ist er nicht so uninteressant, weil er ziemlich alt ist. Mehr als 100 Jahre.

[nach oben] [Kostenlos Briefmarken Tauschen]

Oberen Beitrag Bewerten Sie den oberen Beitrag
Oberen Beitrag bewerten

Freiformatige Marke

Artikel im Forum vom 26.01.2017, Autor @hbss:
Philatelie erklärt freiformatige Marke: Normalerweise, wenn Sie als Laie in ein Briefmarkenalbum schauen, dann werden Sie sehen, dass es für Briefmarken ein paar Standardgrössen gibt. Aber immer wieder bringt die Post, auch zu Werbezwecken, auch ganz andere Formate heraus. Diese werden "freiformatige Marken" genannt. Und natürlich wollen Sie die Sensation auf diesem Markt kennenlernen. Statt der langweiligen Form vom Rechteck gibt es auch Briefmarken mit der Form der Tonga-Inseln im Pazifik.

[nach oben] [Kostenlos Briefmarken Tauschen]

Oberen Beitrag Bewerten Sie den oberen Beitrag
Oberen Beitrag bewerten
Werbung:

Freiformatiger Stempel

Artikel im Forum vom 26.01.2017, Autor @hbss:
Philatelie erklärt freiformatiger Stempel: Fast jede Briefmarke hat die Form von einem Rechteck. Und fast alle Briefmarken haben die gleiche Form. Das gilt auch für Stempel. Fast alle Stempel sehen gleich aus. Hat auch praktische Gründe, weil die müssen ja hergestellt werden. Falls aber doch Stempel ganz anders aussehen, also weder rund noch rechteckig, dann nennt man sie "freiformatige Stempel".

[nach oben] [Kostenlos Briefmarken Tauschen]

Oberen Beitrag Bewerten Sie den oberen Beitrag
Oberen Beitrag bewerten

Freigebühr

Artikel im Forum vom 27.01.2017, Autor @hbss:
Philatelie erklärt Freigebühr: Ende des 18. Jahrhunderts prägten sich die 2 Begriffe: Franco und Freigebühr. So hiessen die ersten Marken auch Francomarken. Und langsam ist man im Postdienst dazu übergegangen, alle Wertzeichen als Freimarke zu bezeichnen. Wobei die Freigebühr etwas anderes ist, als die Freimarke.

[nach oben] [Kostenlos Briefmarken Tauschen]

Oberen Beitrag Bewerten Sie den oberen Beitrag
Oberen Beitrag bewerten

Frei laut Avers

Artikel im Forum vom 26.01.2017, Autor @hbss:
Philatelie erklärt Frei laut Avers: "Frei laut Avers" kommt aus der französischen Sprache und gemeint ist damit die Portoablösung. Gemeint mit dem Wort "Frei" ist: Gebühr bezahlt.

[nach oben] [Kostenlos Briefmarken Tauschen]

Oberen Beitrag Bewerten Sie den oberen Beitrag
Oberen Beitrag bewerten

Frei laut Entschädigungs-Conto

Artikel im Forum vom 26.01.2017, Autor @hbss:
Philatelie erklärt Frei laut Entschädigungs-Conto: Falls Sie den Vermerk oder den Klebezettel mit dem Text "Frei laut Entschädigungs-Conto" vorfinden, dann geht es um Dienstsendungen der Eisenbahnbehörde. Zu Zeiten der Deutschen Reichspost konnten so Briefe freigemacht werden.

[nach oben] [Kostenlos Briefmarken Tauschen]

Oberen Beitrag Bewerten Sie den oberen Beitrag
Oberen Beitrag bewerten

Freimachung

Artikel im Forum vom 27.01.2017, Autor @hbss:
Philatelie erklärt: Freimachung Unter Freimachung versteht man die Vorauszahlung der Beförderungsleistung. Und es gibt verschiedene Formen der Freimachung, die sich auch im Laufe der Jahrhunderte immer wieder änderte. Und wir können sicher sein, dass den ersten Boten ein Goldstück als Briefmarkenersatz angeboten worden war.

[nach oben] [Kostenlos Briefmarken Tauschen]

Oberen Beitrag Bewerten Sie den oberen Beitrag
Oberen Beitrag bewerten

Freimachung im Fenster

Artikel im Forum vom 27.01.2017, Autor @hbss:
Philatelie erklärt: Freimachung im Fenster Briefmarkenfreunde ärgert nichts mehr als ein Brief ohne Briefmarken. Und so kann man über den Computer auch eine Freimachung in den Brief selbst drucken, also nicht auf das Kuvert, und der Briefträger kann die Freimachung durch das Fenster im Fensterumschlag kontrollieren.

[nach oben] [Kostenlos Briefmarken Tauschen]

Oberen Beitrag Bewerten Sie den oberen Beitrag
Oberen Beitrag bewerten

Freimachungswert

Artikel im Forum vom 27.01.2017, Autor @hbss:
Philatelie erklärt: Freimachungswert Der Freimachungswert ist nicht der Wert der Briefmarke. Denn wenn Sie eine Weihnachtsmarke kaufen, dann ist nur ein Teil des Preises für das Porto gedacht. Der Rest des Preises geht an eine Wohlfahrtsinstitution. Bei anderen Briefmarken geht ein Teil des Preises an den Staat. Deswegen differenziert der Philatelist zwischen Freimachungswert und dem Preis der Briefmarke.

[nach oben] [Kostenlos Briefmarken Tauschen]

Oberen Beitrag Bewerten Sie den oberen Beitrag
Oberen Beitrag bewerten

Freimachungszwang

Artikel im Forum vom 28.01.2017, Autor @hbss:
Philatelie erklärt: Freimachungszwang Die Post hat einen Freimachungszwang. Das heisst, die Post zwingt den Kunden, den Brief zu frankieren. Rechtlich ist das nicht ganz richtig. Denn im Normalfall nimmt der Briefträger auch den unfrankierten Brief mit und kassiert beim Empfänger das Nachporto.

[nach oben] [Kostenlos Briefmarken Tauschen]

Oberen Beitrag Bewerten Sie den oberen Beitrag
Oberen Beitrag bewerten

Freimachung ungenügend

Artikel im Forum vom 27.01.2017, Autor @hbss:
Philatelie erklärt: Freimachung ungenügend Falls Ihr Absender einen Brief an Sie nicht richtig freigemacht hat, verfallene Briefmarken sind zum Beispiel drauf, dann erhebt der Briefträger bei Ihnen Nachgebühr. Auf dem Kuvert wird ein Stempel wohl sein mit dem Text "Freimachung ungenügend". Für den Philatelisten ist das gar nicht so schlimm, denn ein falsch freigemachter Brief aus Uruguay kann bei einer Auktion viel Geld bringen.

[nach oben] [Kostenlos Briefmarken Tauschen]

Oberen Beitrag Bewerten Sie den oberen Beitrag
Oberen Beitrag bewerten

Freimarken

Artikel im Forum vom 28.01.2017, Autor @hbss:
Philatelie erklärt: Freimarken Freimarken sind fast das selbe wie Briefmarken. Freimarken heissen deswegen so, weil sie den Brief freimachen für den Transport. Im Prinzip ist die Freimarke eine Quittung. Und offiziell wurde die erste Freimarke 1840 in England eingesetzt. Interessant ist die Verwendungseinschränkung der Freimarke. Zum Beispiel, die Dienstmarke für die Dienstpost.

[nach oben] [Kostenlos Briefmarken Tauschen]

Oberen Beitrag Bewerten Sie den oberen Beitrag
Oberen Beitrag bewerten

Freimarkenheftchen

Artikel im Forum vom 28.01.2017, Autor @hbss:
Philatelie erklärt: Freimarken-Heftchen Mit dem Freimarkenheftchen ist ein Briefmarkenheftchen gemeint. Diese werden fast immer aus dem Automaten gezogen. Vor allem Handelsvertreter kaufen solche Produkte gern. Denn wer unterwegs ist, muss immer wieder Briefe schreiben oder Postkarten. Und weil das Porto sich immer ändert und auch unterschiedlich ist, findet man in den Briefmarkenheftchen Briefmarken mit unterschiedlichen Wertstufen. Der Sinn ist, man kann so leicht die unterschiedlichen Porti zusammenstellen. Anmerkung: Briefmarkenheftchen sind ein dankbares Sammelgebiet und nicht selten werden sie mehr als 100 Michel-Euro wert werden.

[nach oben] [Kostenlos Briefmarken Tauschen]

Oberen Beitrag Bewerten Sie den oberen Beitrag
Oberen Beitrag bewerten

Freimarkenkunde

Artikel im Forum vom 28.01.2017, Autor @hbss:
Philatelie erklärt: Freimarken-Kunde Das Wort "Freimarkenkunde" ist veraltet. Denn gemeint ist damit die Briefmarkenkunde. Wie kann man einem Kind in einem Satz erklären, was die Pointe der Wissenschaft "Philatelie" ist? Eine Briefmarke ist der Schatten der Zeitgeschichte. Damit einmalig, originell, authentisch und ein Schlüssel zur Kultur des Landes.

[nach oben] [Kostenlos Briefmarken Tauschen]

Oberen Beitrag Bewerten Sie den oberen Beitrag
Oberen Beitrag bewerten

Freimarkenprovisorium

Artikel im Forum vom 28.01.2017, Autor @hbss:
Philatelie erklärt: Freimarken-Provisorium Wir gehen in den Laden. Wir kaufen ein perfektes Produkt. Wir kaufen eine nagelneue 1-Euro-Marke, sind 8 Jahre alt, zeigen sie Papa, und sind ganz stolz. Papa ist enttäuscht und sagt: das ist wertlos. Denn wenn Papiermangel, schmierige Druckerei und schlechte Druckfarbe, wie zum Beispiel in Russland 1917, existierten, das sind wertvolle Briefmarken. Und das ist das Geheimnis der Philatelie: Individualität ist schöner als Masse.

[nach oben] [Kostenlos Briefmarken Tauschen]

Oberen Beitrag Bewerten Sie den oberen Beitrag
Oberen Beitrag bewerten

Freimarkenstempler

Artikel im Forum vom 29.01.2017, Autor @hbss:
Philatelie erklärt Freimarkenstempler: Ein Freimarkenstempler ist kein Freistempler. Erfunden wurde die Maschine im Deutschen Reich in den 30er Jahren. Und wurde das Gerät benutzt bis in die 50er Jahre hinein. Die Maschine führt eine Vorausentwertung aufgeklebter Postwertzeichen durch. Das heisst, die Maschine hat sich eine Briefmarke genommen, hat die Briefmarke auf das Kuvert geklebt und die Briefmarke noch abgestempelt. Und dann wurde der Brief transportiert. Heute gibt es das nicht mehr.

[nach oben] [Kostenlos Briefmarken Tauschen]

Oberen Beitrag Bewerten Sie den oberen Beitrag
Oberen Beitrag bewerten

Freistempel

Artikel im Forum vom 29.01.2017, Autor @hbss:
Philatelie erklärt Freistempel: Philatelisten mögen Briefmarken. Wenige Philatelisten mögen auch Stempel oder Freistempel. Firmen drucken einen Freistempel aufs Kuvert, der als Porto gilt. Erfunden wurde das im letzten Jahrhundert. Das ist schnell und praktisch, aber halt nicht schön. Und auch nur selten wird ein Philatelist begeistert ein Kuvert vorzeigen mit einem Freistempel.

[nach oben] [Kostenlos Briefmarken Tauschen]

Oberen Beitrag Bewerten Sie den oberen Beitrag
Oberen Beitrag bewerten

Freistempler

Artikel im Forum vom 29.01.2017, Autor @hbss:
Philatelie erklärt Freistempler: Der Freistempler ist eine Maschine mit der Firmen ihre Briefe freimachen. Statt, wie der Privatmann, auf jedes Kuvert eine einzelne Briefmarke zu kleben, kann die Maschine die Freimachung direkt auf das Kuvert drucken. Praktisch, schnell, aber halt nicht so beliebt.

[nach oben] [Kostenlos Briefmarken Tauschen]

Oberen Beitrag Bewerten Sie den oberen Beitrag
Oberen Beitrag bewerten

Freiumschlag

Artikel im Forum vom 29.01.2017, Autor @hbss:
Philatelie erklärt Freiumschlag: Jeder hat gern einen Freiumschlag, und die Menschen sind auch gern frei. Was ist denn ein Freiumschlag? Wenn Sie einen bequemen Freund haben, der nicht zum Postamt laufen mag, dann schenken Sie ihm einen Freiumschlag. Ein Freiumschlag ist ein Kuvert, auf dem schon eine Briefmarke aufgeklebt ist. Ihr Freund braucht also kein Porto zu bezahlen, sondern kann einfach vor die Tür gehen, und den Brief an Sie in den Briefkasten werfen. Denn Sie haben beim Kauf vom Freiumschlag den Brief schon freigemacht.

[nach oben] [Kostenlos Briefmarken Tauschen]

Oberen Beitrag Bewerten Sie den oberen Beitrag
Oberen Beitrag bewerten

Freundschaftskreis

Artikel im Forum vom 29.01.2017, Autor @hbss:
Philatelie erklärt Freundschaftskreis: Wenn in der Philatelie ein Freundschaftskreis erwähnt wird - damit ist der Arbeitskreis gemeint. Vergessen Sie nicht, was für uns wertvoll und Aktie ist, ist der Olympiablock von 1972, ist für unsere Mitmenschen nur Abfall. Deswegen ist es auch leicht für Philatelisten, an Briefmarken zu kommen, weil die meisten Menschen werfen Briefmarken weg. Aber in der Welt der Philatelie sitzt man jeden Abend zusammen, diskutiert die Wertpapiere und arbeitet damit. Deswegen sind Philatelisten Arbeiter, also fleissig, und Freunde, also gesellig.

[nach oben] [Kostenlos Briefmarken Tauschen]

Oberen Beitrag Bewerten Sie den oberen Beitrag
Oberen Beitrag bewerten

Registrieren und Login

[Nach Oben] [Briefmarkenverwaltung Startseite]

Tauschen

[Wissen der Philatelie E.] [Wissen der Philatelie G.]

12 Datenbankzugriffe, PHP-Speicherverbrauch 1825 KB in 0,058 Sekunden.
EMBMV