hier Registrieren Sie sich Kostenlos und Loggen Sie sich in die Sammler-Community ein.
[Impressum und Haftungsausschluss]
EMBMV Briefmarkenforum
Zur Startseite
Online Briefmarkenverwaltung

Ohne Software download Kostenlos Online Briefmarken verwalten und tauschen
Ohne Freeware und Ohne Shareware-Software, direkt mit ihrem Browser,
einfach mit der Kostenlosen Online Briefmarkenverwaltung 2017 im Internet

Es ist noch kein Login erfolgt: Im Forum Registrieren und Login
Registrierung und Nutzung der Münzensammler und Briefmarken-Community ist kostenlos.

EMBMV: Philatelie erklärt: Freimarken

Wenn Cookies zugelassen sind, dann kann das Thema bewertet werden.
Von 
hbss
 am Uhr
Benutzername:
hbss
Reporter
Avatar
Beiträge:
seit 29.10.2014
Mir Folgen ca. 8 Benutzer

» Philatelie erklärt: Freimarken #7172 (Einzelbeitrag)

Philatelie erklärt: Freimarken
Freimarken sind fast das selbe wie Briefmarken. Freimarken heissen deswegen so, weil sie den Brief freimachen für den Transport. Im Prinzip ist die Freimarke eine Quittung. Und offiziell wurde die erste Freimarke 1840 in England eingesetzt. Interessant ist die Verwendungseinschränkung der Freimarke. Zum Beispiel, die Dienstmarke für die Dienstpost.

0 Daumen Hoch
Werbung:
Von 
hbss
 am Uhr
Benutzername:
hbss
Reporter
Avatar
Beiträge:
seit 29.10.2014
Mir Folgen ca. 8 Benutzer

» Philatelie erklärt: Freimarkenheftchen #7173 (Einzelbeitrag)

Philatelie erklärt: Freimarken-Heftchen
Mit dem Freimarkenheftchen ist ein Briefmarkenheftchen gemeint. Diese werden fast immer aus dem Automaten gezogen. Vor allem Handelsvertreter kaufen solche Produkte gern. Denn wer unterwegs ist, muss immer wieder Briefe schreiben oder Postkarten. Und weil das Porto sich immer ändert und auch unterschiedlich ist, findet man in den Briefmarkenheftchen Briefmarken mit unterschiedlichen Wertstufen. Der Sinn ist, man kann so leicht die unterschiedlichen Porti zusammenstellen. Anmerkung: Briefmarkenheftchen sind ein dankbares Sammelgebiet und nicht selten werden sie mehr als 100 Michel-Euro wert werden.

0 Daumen Hoch
Von 
hbss
 am Uhr
Benutzername:
hbss
Reporter
Avatar
Beiträge:
seit 29.10.2014
Mir Folgen ca. 8 Benutzer

» Philatelie erklärt: Freimarkenkunde #7174 (Einzelbeitrag)

Philatelie erklärt: Freimarken-Kunde
Das Wort "Freimarkenkunde" ist veraltet. Denn gemeint ist damit die Briefmarkenkunde. Wie kann man einem Kind in einem Satz erklären, was die Pointe der Wissenschaft "Philatelie" ist? Eine Briefmarke ist der Schatten der Zeitgeschichte. Damit einmalig, originell, authentisch und ein Schlüssel zur Kultur des Landes.

0 Daumen Hoch
Von 
hbss
 am Uhr
Benutzername:
hbss
Reporter
Avatar
Beiträge:
seit 29.10.2014
Mir Folgen ca. 8 Benutzer

» Philatelie erklärt: Freimarkenprovisorium #7175 (Einzelbeitrag)

Philatelie erklärt: Freimarken-Provisorium
Wir gehen in den Laden. Wir kaufen ein perfektes Produkt. Wir kaufen eine nagelneue 1-Euro-Marke, sind 8 Jahre alt, zeigen sie Papa, und sind ganz stolz. Papa ist enttäuscht und sagt: das ist wertlos. Denn wenn Papiermangel, schmierige Druckerei und schlechte Druckfarbe, wie zum Beispiel in Russland 1917, existierten, das sind wertvolle Briefmarken. Und das ist das Geheimnis der Philatelie: Individualität ist schöner als Masse.

0 Daumen Hoch
In Community Anmelden
Hinweis: Abbildungen von Objekten (z.B. Münzen und Briefmarken) entsprechen nicht der Originalgröße und Farben des Original-Objektes. Auch die allgemeine Gestaltung der Computer-Bilder können vom Original Objekt abweichen!

Rechtlicher Hinweis: Die Informationen auf dieser Webseite erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit und Richtigkeit!
19 Datenbankzugriffe, PHP-Speicherverbrauch 2872 KB in 0,111 Sekunden.
EMBMV