hier Registrieren Sie sich Kostenlos und Loggen Sie sich in die Sammler-Community ein.
[Impressum und Haftungsausschluss]
EMBMV Briefmarkenforum
Zur Startseite
Online Briefmarkenverwaltung

Ohne Software download Kostenlos Online Briefmarken verwalten und tauschen
Ohne Freeware und Ohne Shareware-Software, direkt mit ihrem Browser,
einfach mit der Kostenlosen Online Briefmarkenverwaltung 2017 im Internet

Es ist noch kein Login erfolgt: Im Forum Registrieren und Login
Registrierung und Nutzung der Münzensammler und Briefmarken-Community ist kostenlos.

EMBMV: Philatelie erklärt: doppelsprachiger Stempel

Wenn Cookies zugelassen sind, dann kann das Thema bewertet werden.
Von 
hbss
 am Uhr
Benutzername:
hbss
Reporter
Avatar
Beiträge:
seit 29.10.2014
Mir Folgen ca. 8 Benutzer

» Philatelie erklärt: doppelsprachiger Stempel #5889 (Einzelbeitrag)

Philatelie erklärt: doppelsprachiger Stempel
In Deutschland spricht man deutsch. Und schon wird es schwierig. Und dann gibt es noch Österreich und die Schweiz. Dort wird auch deutsch gesprochen. Es gibt sogar Länder ausserhalb von Deutschland, wo es mal Mark oder Euro gibt oder gab. Deswegen gibt es auch mehrsprachige Stempel. Meist sind es doppelsprachige Stempel. Das wird zum Beispiel in Asien gemacht, wo neben dem Text in Landessprache auch ein englischer Text dazugesetzt wird. Sie sollten sich schon wundern, wenn ein deutscher Brief aus Hamburg in Peking, wo kein Mensch deutsch lesen kann, und es auch eine andere Schrift gibt, fehlerfrei zugestellt wird.

0 Daumen Hoch
Werbung:
In Community Anmelden
Hinweis: Abbildungen von Objekten (z.B. Münzen und Briefmarken) entsprechen nicht der Originalgröße und Farben des Original-Objektes. Auch die allgemeine Gestaltung der Computer-Bilder können vom Original Objekt abweichen!

Rechtlicher Hinweis: Die Informationen auf dieser Webseite erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit und Richtigkeit!
19 Datenbankzugriffe, PHP-Speicherverbrauch 2838 KB in 0,072 Sekunden.
EMBMV