hier Registrieren Sie sich Kostenlos und Loggen Sie sich in die Sammler-Community ein.
[Impressum und Haftungsausschluss]
EMBMV Briefmarkenforum
Zur Startseite
Online Briefmarkenverwaltung

Ohne Software download Kostenlos Online Briefmarken verwalten und tauschen
Ohne Freeware und Ohne Shareware-Software, direkt mit ihrem Browser,
einfach mit der Kostenlosen Online Briefmarkenverwaltung 2017 im Internet

Es ist noch kein Login erfolgt: Im Forum Registrieren und Login
Registrierung und Nutzung der Münzensammler und Briefmarken-Community ist kostenlos.

EMBMV: Infos über Briefmarken-Auktionen

Wenn Cookies zugelassen sind, dann kann das Thema bewertet werden.
Von 
hbss
 am Uhr
Benutzername:
hbss
Reporter
Avatar
Beiträge:
seit 29.10.2014
Mir Folgen ca. 8 Benutzer

» Themen Symbol Infos über Briefmarken-Auktionen #1310 (Einzelbeitrag)

Infos über Briefmarken-Auktionen

Briefmarken werden normalerweise nicht im Geschäft gekauft, sondern auf Auktionen. Nur kleine Marken, die nicht viel wert sind, werden über das Internet gehandelt oder im Laden gekauft. Aber alle wertvollen Marken oder Ersttagsbriefe sind nur über Auktionen zu bekommen. Und natürlich ist es auch umgekehrt. Wer Briefmarken verkaufen will, entweder so oder weil er Doubletten loswerden will, der wendet sich an einen Auktionator. Das hat viele Vorteile. Ich selbst habe bei Auktionen das Zehnfache oder mehr herausgeholt durch den Verkauf von Marken als wenn ich sie im Internet angeboten hätte oder einem Briefmarkenhändler verkauft hätte. Das ist zwar unlogisch, denn vor allem Briefmarkenhändler kaufen selbst auf Auktionen ein. Und der zweite Vorteil: Beim Vorgespräch sortiert der Auktionator zusammen mit dem Verkäufer die Alben und Marken. Und das ist wichtig. Denn allein die Zusammenstellung der Gebote entscheidet über den Preis. Denn der Auktionator weiß, was die Händler suchen und stellt die Marken so zusammen, dass auch eifrig geboten wird. Und wie sonst auch in der Geschäftswelt gibt es engagierte Auktionatoren und Schlafmützen. Deswegen besuchen Sie ein paar Sitzungen von Briefmarkenvereinen, dann werden Sie die Tipps bekommen, wann, auch das ist wichtig, und wo Marken angeboten werden sollten. Natürlich will die Auktion auch verdienen. Deswegen ziehen Sie ca. 30% vom geplanten Erlös ab, denn Sie werden nicht den Zuschlag bekommen, sondern erst wird die Auktion finanziert und der Rest wird auf Ihr Girokonto überwiesen.

0 Daumen Hoch
Werbung:
In Community Anmelden
Hinweis: Abbildungen von Objekten (z.B. Münzen und Briefmarken) entsprechen nicht der Originalgröße und Farben des Original-Objektes. Auch die allgemeine Gestaltung der Computer-Bilder können vom Original Objekt abweichen!

Rechtlicher Hinweis: Die Informationen auf dieser Webseite erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit und Richtigkeit!
17 Datenbankzugriffe, PHP-Speicherverbrauch 2856 KB in 0,141 Sekunden.
EMBMV