hier Registrieren Sie sich Kostenlos und Loggen Sie sich in die Sammler-Community ein.
[Impressum und Haftungsausschluss]
EMBMV Briefmarkenforum
Zur Startseite
Online Briefmarkenverwaltung

Ohne Software download Kostenlos Online Briefmarken verwalten und tauschen
Ohne Freeware und Ohne Shareware-Software, direkt mit ihrem Browser,
einfach mit der Kostenlosen Online Briefmarkenverwaltung 2017 im Internet

Es ist noch kein Login erfolgt: Im Forum Registrieren und Login
Registrierung und Nutzung der Münzensammler und Briefmarken-Community ist kostenlos.

EMBMV-Info: Briefmarken Europa Osteuropa Zusammenfassung

Wenn Cookies zugelassen sind, dann kann das Thema bewertet werden.
Von 
Cusco
 am Uhr
Benutzername:
Cusco
Administrator
Avatar
Beiträge:
seit 22.10.2014
Mir Folgen ca. 12 Benutzer

» Themen Symbol EMBMV-Info: Briefmarken Europa Osteuropa Zusammenfassung #2025 (Einzelbeitrag)

[Briefmarken Belarus - Weißrussland seit 1992]
[Briefmarken Republik Estland seit 1918]
[Briefmarken Litauen seit 1918 Nordosteuropa]
[Briefmarken Polen seit 1860]
[Briefmarken Russland seit 1857]
[Briefmarken der Ukraine seit 1918]

Info: Briefmarken Belarus - Weißrussland seit 1992
Weißrussland, bzw. Belarus ist ein Binnenstaat in Osteuropa. Das Land hat knapp 10 Millionen Einwohner, und erlangte 1991 seine Unabhängigkeit von der Sowjetunion. Belarus ist nicht Mitglied der Europäischen Union. Seit 1995 besteht zwar ein Assoziierungsabkommen mit der EU, inzwischen hat die EU aber auch ein Waffenembargo und ein Exportverbot für weitere Waren. Währung in Weißrussland ist der Weißrussische Rubel, in dessen Nennwerten auch die Briefmarken des Landes herausgegeben werden. 1992 wurde die weißrussische Postverwaltung gegründet und seit dem Jahr werden auch eigene Briefmarken herausgegeben. Die erste Briefmarke mit der Aufschrift "Belarus" in lateinischen und kyrillischen Schriftzeichen zeigte das Kreuz vom Heiligen St. Euphrosyne. Seitdem hat Weißrussland zahlreiche Dauerserien und Sonderbriefmarken herausgegeben. Die Briefmarkenmotive der Dauerserien zeigen dabei hauptsächlich einheimische Tiere, die Sondermarken decken eine große Themenvielfalt ab. Lokale Geschichte, Trachten und Bräuche werden dabei oft gewürdigt. Die Nennwerte der herausgegeben Briefmarken reichen dabei von 1 bis 500000 Rubel, es werden in unregelmäßigen Abständen Überdruckmarken mit neuen Nennwerten herausgegeben, außerdem werden einige Briefmarken mit einem Buchstabensystem anstelle des Nennwertes herausgegeben. Als Briefmarkensammelgebiet ist Belarus außerhalb Weißrusslands selbst nicht besonders beliebt. Viele Angaben zu Briefmarken, wie zum Beispiel Auflagezahlen bleiben unbekannt und Belarus unternimmt kaum Anstrengungen ihr Land als Briefmarkensammelgebiet bekannter zu machen.

Info: Briefmarken Republik Estland seit 1918
Die Republik Estland ist ein Staat in Nordeuropa mit Küstenzugang zur Ostsee. Estland ist das Nördlichste der 3 Staaten des Baltikums, und hat seine Unabhängigkeit von Russland im Jahre 1991 wiedererlangt. Die Baltenrepublik ist seit 2004 Mitglied der Europäischen Union, und hat am 1. Januar 2011 den Euro als Zahlungsmittel eingeführt. Briefmarken aus Estland erscheinen somit in Euro Nennwerten. Die erste Briefmarke Estlands erschien am 24. November 1918 und zeigte die von einem Blumenmuster umrahmte Aufschrift: Eesti Post. In der Zeit zwischen dem 2. Weltkrieg und dem 1. Oktober 1991 wurden keine Briefmarken Estlands herausgegeben, das Estland ein Teil Russlands war. Die modernen Briefmarkenausgaben der estnischen Republik sind bei Sammlern begehrt, weil die Ausgabepolitik der Postverwaltung Estlands sehr abwechslungsreiche und gelungene Motive herausgibt, und die Nennwerte im Vergleich zu anderen Ländern gering sind. Es werden pro Jahr insgesamt ca. 25 bis 30 Briefmarken und Blockausgaben herausgegeben, welche einen Nennwert von ungefähr 12 - 15 Euro haben.

Info: Briefmarken Litauen seit 1918 Nordosteuropa
Litauen ist ein Staat in Nordosteuropa und einer der drei baltischen Staaten. Die parlamentarische Republik verfügt über eine Ostseeküste und Grenzen zu Polen, Lettland, Weißrussland und der russischen Exklave Kaliningrad. Litauen erlangte seine volle Unabhängigkeit von der Sowjetunion am 11. März 1990. Die Republik mit der Hauptstadt Vilnius ist Mitglied der Europäischen Union und seit 2015 auch Mitglied der Euro - Zone. Aktuelle Briefmarken Litauens werden also in Euro Nennwerten herausgegeben. Die erste Briefmarke Litauens erschien am 27. Dezember 1918 und zeigte eine Aufschrift im Ringrahmen. Die wechselvolle Geschichte des Landes hat dafür gesorgt, das es zahlreiche abgeschlossene litauische Briefmarkensammelgebiete gibt. So gibt es jeweils Besatzungsausgaben beider Weltkriege und Lokalpostmarken. Die modernen Briefmarken Litauens zeigen oft Motive staatlicher Symbole und widmen sich den Besonderheiten der Natur des Landes. Durch die eher konservative und sparsame Ausgabepolitik der litauischen Postverwaltung ist Litauen als Sammelgebiet überschaubar und preisgünstig, bietet jedoch abwechslungsreiche Briefmarkenmotive die in kleiner Auflage erscheinen.

Info: Briefmarken Polen seit 1860
Das in Osteuropa liegende Polen hat eine sehr wechselvolle Geschichte. Im Bezug auf das polnische Postwesen ist festzuhalten, das die Poczta Polska, also die polnische Postverwaltung schon im Jahre 1558 gegründet wurde. Seit 1764 kamen Poststempel zur Freimachung von Briefen zum Einsatz, und die erste polnische Briefmarke erschien im Jahre 1860. Die Briefmarken Polens als Sammelgebiet bieten dem Sammler eine breite Auswahl an abgeschlossenen Spezialgebieten, die durch die Geschichte des Landes, den Weltkriegen, und den sehr zahlreichen Lokalpostausgaben begründet sind. Im Vergleich zu anderen Ländern wurden für Besatzungsausgaben und Lokalmarken häufig Überdruckmarken verwendet. Dies macht polnische Briefmarken als Sammelgebiet attraktiv.

Info: Briefmarken Russland seit 1857
Die Briefmarkenausgaben Russlands sind das umfangreichste Sammelgebiet der Welt. Zwar wurde die erste Briefmarke in Russland erst 1857 herausgegeben, aber in den Punkten Anzahl der Ausgaben, und Anzahl der Nebengebiete ist Russland heute führend. Insbesondere nach dem Zerfall der Sowjetunion sind zahlreiche Gebiete dazugekommen, und auch wieder verschwunden. Während die Motive der Briefmarken der Sowjetunion meistens politische oder ideologische Botschaften unters Volk brachten, sind die Motive des neuen Russlands deutlich abwechslungsreicher. Die wechselvolle Geschichte Russlands und nationale Symbole machen nun einen großen Teil der Briefmarkenmotive aus.  Gesammelt werden die Briefmarken hauptsächlich in Russland selbst, und den Nachfolgestaaten der Sowjetunion.

Info: Briefmarken der Ukraine seit 1918 Osteuropa
Die Ukraine ist Staat in Osteuropa, und der größte Flächenstaat dessen Grenzen komplett in Europa liegen. Die Republik Ukraine erlangte am 24. August 1991 die Unabhängigkeit von der Sowjetunion. Die Ukraine ist nicht Mitglied der Europäischen Union, verfügt jedoch mit der über ein wirtschaftliches und politisches Assoziierungsabkommen mit der EU. Die Währung der Ukraine ist der Hrywnja in dessen Nennwerten auch die modernen Briefmarken herausgegeben werden. Die erste Briefmarken der Ukraine erschienen im Juli 1918 und zeigten das Staatswappen und andere nationale Symbole. Die erste Briefmarke der heutigen Republik Ukraine erschien am 1. März 1992. Im selben Jahr wurden jedoch auch Briefmarken der Sowjetunion mit einem Überdruck des Wappensymbols der Ukraine versehen und im Postverkehr verwendet. Seitdem wird jährlich eine größere Anzahl an Sonderbriefmarken und Dauerserien herausgegeben. Thematisch und grafisch orientieren sich die Briefmarken dabei an der Tradition der sowjetischen Ausgaben, wobei in den letzten Jahren die Motive der herausgegeben Briefmarken thematisch einen größeren Bereich abdecken. Als Briefmarken-Sammelgebiet führt die Ukraine jedoch immer noch eher ein Schattendasein.

0 Daumen Hoch
Werbung:
Hier handelt es sich um Artikel die im Auftrag von Cusco (Webmaster) durch eine weitere Person erstellt wurden, Cusco selbst ist nicht der Urheber der Artikel, besitzt aber die Rechte um die Artikel zu veröffentlichen.
In Community Anmelden
Hinweis: Abbildungen von Objekten (z.B. Münzen und Briefmarken) entsprechen nicht der Originalgröße und Farben des Original-Objektes. Auch die allgemeine Gestaltung der Computer-Bilder können vom Original Objekt abweichen!

Rechtlicher Hinweis: Die Informationen auf dieser Webseite erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit und Richtigkeit!
20 Datenbankzugriffe, PHP-Speicherverbrauch 2893 KB in 0,093 Sekunden.
EMBMV