hier Registrieren Sie sich Kostenlos und Loggen Sie sich in die Sammler-Community ein.
[Impressum und Haftungsausschluss]
EMBMV Briefmarkenforum
Zur Startseite
Online Briefmarkenverwaltung

Ohne Software download Kostenlos Online Briefmarken verwalten und tauschen
Ohne Freeware und Ohne Shareware-Software, direkt mit ihrem Browser,
einfach mit der Kostenlosen Online Briefmarkenverwaltung 2017 im Internet

Es ist noch kein Login erfolgt: Im Forum Registrieren und Login
Registrierung und Nutzung der Münzensammler und Briefmarken-Community ist kostenlos.

EMBMV-Info: Briefmarken Europa Nordeuropa Zusammenfassung

Wenn Cookies zugelassen sind, dann kann das Thema bewertet werden.
Von 
Cusco
 am Uhr
Benutzername:
Cusco
Administrator
Avatar
Beiträge:
seit 22.10.2014
Mir Folgen ca. 12 Benutzer

» Themen Symbol EMBMV-Info: Briefmarken Europa Nordeuropa Zusammenfassung #2021 (Einzelbeitrag)

[Briefmarken von Republik Finnland seit 1856]
[Briefmarken von Finnland Aland seit 1984]
[Europa Briefmarken von Island seit 1873]
[Briefmarken Lettland seit 1918 Nordeuropa]
[Briefmarken Schweden seit 1855 Nordeuropa]
[Briefmarken Norwegen seit 1855]
[Briefmarken von Dänemark]
[Briefmarken Europa Grönland 1938]

Zusammenfassung Briefmarken-Information der Länder aus Europa speziell Nordeuropa, Finnland, Island, Lettland, Schweden, Norwegen, Dänemark und Grönland.

Info: Briefmarken von Republik Finnland seit 1856
Die Republik Finnland ist eine parlamentarische Demokratie im Norden Europas. Finnland erlangte seine Unabhängigkeit von Russland im Jahre 1917 und ist eins der am dünnsten besiedelten Ländern Europas. Die Republik ist seit 1995 Mitglied der Europäischen Union und hat 1999 den Euro als Währung eingeführt. Die Briefmarken des skandinavischen Staates werden daher in Euro-Nennwerten herausgegeben. Die erste Briefmarke Finnlands erschien am 3. März 1856 und zeigt das Landeswappen als Großherzogtum im Russischen Reich. Heute gelten die finnischen Briefmarken als die schönsten Ausgaben Skandinaviens und erfreuen sich bei Sammlern großer Beliebtheit. Die eher sparsame Ausgabepolitik der finnischen Postverwaltung und die schönen Motive der Briefmarken tragen wesentlich dazu bei. Neben der lokalen Tier- und Pflanzenwelt wird besonders der Sport auf finnischen Briefmarken ausgiebig gewürdigt. Oft werden Finnische Briefmarken zusammen mit den Ausgaben von Aland gesammelt, da diese autonome Region Finnlands eigene Briefmarken herausgibt.

Info: Briefmarken von Finnland Aland seit 1984
Aland ist Inselgruppe in der nördlichen Ostsee, die eine autonome Region Finnlands ist.  Die seit 1921 entmilitarisierte Zone verwaltet ihre inneren Angelegenheiten weitestgehend unabhängig von Finnland. Da Aland jedoch keine eigene Währung hat erscheinen Briefmarken aus Aland  in Euro Nennwerten, da Finnland zur Eurozone gehört. Die ersten Briefmarken Alands erschienen am 1. März 1984 und zeigen die Flagge, ein Schiffsmotiv und das Siegel Alands. Die Briefmarken Alands zeigen die lokale Tier- und Pflanzenwelt und aländische Besonderheiten. Die Briefmarken der Inselgruppe sind bei Sammlern sehr beliebt, weil sie kleine Auflagen, hochwertigen Briefmarkendruck und tolle Motive vereinen. Aland allein ist ein beliebtes Sammelgebiet, wird aber auch häufig als Nebensammlung zu den Briefmarken Finnlands gesammelt.

ALand Briefmarken Jahr 2001 (800x598) Finnland ALand Briefmarken 2001 (800x610)

Info: Europa Briefmarken von Island seit 1873
Island ist der zweitgrößte Inselstaat Europas und liegt südlich des Nordpolarkreises. Die Republik Island ist Mitglied des Europäischen Wirtschaftsraums, jedoch nicht Mitglied der Europäischen Union. Die erste Briefmarke Islands erschien am 1. Januar 1873 und zeigte eine kunstvoll gestaltete Ziffernzeichnung. Einen organisierten regelmäßigen Postdienst auf der Insel gibt es allerdings schon seit 1776. Die modernen Briefmarken Islands, die mit Nennwerten in Isländischer Krone herausgegeben werden zeigen die lange Geschichte des Landes, widmen sich den Naturschönheiten des Landes und der sehr alten isländischen Kultur. Die lokale Tierwelt Islands und Motive die das moderne Island symbolisieren sind ebenfalls häufig auf den Briefmarken Islands zu finden. Die Ausgabepolitik ist dabei eher zurückhaltend und konservativ. Island gibt pro Jahr ungefähr 20 neue Briefmarken heraus und verzichtet dabei komplett auf unsinnig hohe Nennwerte. Jährlich erscheinende Weihnachtsbriefmarken und Europamarken runden das Ausgabeprogramm dabei ab.

Info: Briefmarken Lettland seit 1918 Nordeuropa
Die Republik Lettland ist ein Staat in Nordeuropa und gehört zu den drei Baltischen Staaten. Lettland verfügt über eine Ostseeküste, hat knapp 2 Millionen Einwohner und die Wiedererlangung seiner Unabhängigkeit von der Sowjetunion fand am 21. August 1991 statt. Die parlamentarische Republik ist seit dem 1. Mai 2004 Mitglied der Europäischen Union und seit 2014 Mitglied der Euro-Zone. Aktuelle Briefmarken werden also in Euro-Nennwerten herausgegeben. Die ersten Briefmarken Lettlands erschienen nach dessen erster Unabhängigkeitserklärung im Jahre 1918 und zeigten nationale Symbole und Landkarten. Die Postgeschichte Lettlands beginnt jedoch schon im 13. Jahrhundert, als der Erzbischof von Riga in das Postwesen des Deutschen Ordens und später der Hanse eingebunden war. Deutsche Besatzungsausgaben gibt es für die Zeit des Ersten Weltkrieges, russische und deutsche Besatzungsmarken für die Zeit des Zweiten Weltkrieges. Nach dem Krieg bis zur erneuten Unabhängigkeit Lettlands 1991 wurden ausschließlich sowjetische Briefmarken in Lettland verwendet. Seit 1991 werden wieder eigene Briefmarken herausgegeben, die in relativ kleiner Auflage erscheinen, von guter Druckqualität sind und sehr abwechslungsreiche Motive bieten. Daher sind sie bei Briefmarkensammlern sehr beliebt.

Info: Briefmarken Schweden seit 1855 Nordeuropa
Schweden ist ein Staat in Nordeuropa und umfasst den größten Teil der skandinavischen Halbinsel. Die Parlamentarische Erbmonarchie ist seit 1995 Mitglied der Europäischen Union, jedoch nicht Mitglied der Euro-Zone. Die Schwedische Krone ist bis heute die Währung Schwedens. Die königliche Postverwaltung Schwedens wurde bereits 1636 gegründet, die erste schwedische Briefmarke erschien am 1. Juli 1855 und zeigte das Reichswappen des Landes. Die modernen Briefmarkenausgaben Schwedens tragen immer noch die Bezeichnung "Sverige" und sind bis heute im typisch skandinavischen Stil gehalten. Einfache Motive von guter Druckqualität dominieren die Ausgaben. Die Motive schwedischer Briefmarken sind dabei vielfältig und die besondere Verbundenheit mit dem Königshaus ist auch bei den Briefmarkenmotiven sichtbar. Weitere wiederkehrende Motive auf den Briefmarken sind die Flora und Fauna des Landes und Landschaftsbilder. Die schwedische Postverwaltung hat schon mehrfach Gemeinschaftsausgaben mit anderen Staaten herausgegeben und würdigt auch viele internationale Themen. Als Sammelgebiet sind die Briefmarken Schwedens daher nicht nur in Skandinavien, sondern weltweit beliebt.

Info: Briefmarken Norwegen seit 1855
Norwegen ist ein Staat in Nordeuropa und liegt auf der Halbinsel Skandinavien. Die konstitutionelle Erbmonarchie ist nicht Mitglied der Europäischen Union, da sich eine Volksabstimmung 1994 dagegen ausgesprochen hat. Norwegen hat 1805 seine Unabhängigkeit von Schweden erlangt und seitdem ist die Norwegische Krone die Währung Norwegens, in der auch seine Briefmarken herausgegeben werden. Die erste Briefmarke Norwegens erschien am 1. Januar 1855 und zeigt das Landeswappen. Die Geschichte der norwegischen Postverwaltung reicht jedoch deutlich länger zurück, da bereits im Jahr 1647 ein staatlicher Postdienst gegründet wurde. Die modernen Briefmarkenausgaben Norwegens bieten den Sammlern sehr abwechslungsreiche Motive, im typischen Design der skandinavischen Länder. Eine Besonderheit sind die seit 1871 in unregelmäßigen Abständen erscheinenden Dauerserienwerte mit dem Posthorn Motiv. Es ist eines der weltweit längsten im Einsatz befindlichen Briefmarkenmotiv. Die Ausgabepolitik der Briefmarken Norwegens ist bis heute sehr konservativ. Es erscheinen relativ wenig Briefmarken, die sich thematisch hauptsächlich mit rein norwegischen Motiven befassen. Gerade das macht die Briefmarken aus Norwegen bei Sammlern sehr beliebt.

Info: Briefmarken von Dänemark
Dänemarks Postgeschichte fängt 1624 an, als König Christian der IV den nationalen Postdienst gründet. Die ersten Briefmarken wurden in Dänemark im Jahre  1851 herausgegeben. Moderne Briefmarken-Ausgaben sind traditionell eher klein, aber von hoher Druckqualität, es erscheinen cs. 20 bis 30 Briefmarken im Jahr. In der Vergangenheit hat die Postverwaltung von Dänemark auch Postkarten, Antwortpostkarten und Briefumschläge mit eingedruckter Briefmarke herausgegeben. Diese sind inzwischen eigene, abgeschlossene Sammelgebiete. Aktuell werden noch offizielle Aerogramme und Postkarten herausgegeben. Bis 1976 war Dänemark auch für die  Postverwaltung der Färöer Inseln zuständig, obwohl Färöer seit 1948 volle Autonomie von Dänemark besitzt.

Info: Briefmarken Europa Grönland 1938
Grönland ist eine autonome Provinz Dänemarks. Das in der Arktis liegende Grönland ist nicht mehr Mitglied der Europäischen Union, da nach einer Volksabstimmung der Austritt 1985 vollzogen wurde. Da der Inland-Briefverkehr bis 1938 gebührenfrei war gab es erst spät eine Nachfrage nach eigenen Briefmarken. Die erste Briefmarke Grönlands erschien am 1. Dezember 1938 und zeigte ein Porträt von König Christian X. von Dänemark. Davor gab es in Grönland jedoch schon Paketmarken, welche seit 1905 herausgegeben wurden. Die modernen Briefmarken Grönlands werden in Nennwerten in Dänischen Kronen herausgegeben und tragen die Aufschrift "Kalaallit Nunaat". Die Ausgabepolitik der Briefmarken Grönlands ist sehr konservativ. Es werden pro Jahr nur wenige Briefmarken herausgegeben. Diese widmen sich fast ausschließlich der Flora und Fauna Grönlands. Briefmarken mit anderen Motiven haben fast immer einen direkten Bezug zu Grönland. Briefmarkenausgaben zu internationalen Themen fehlen fast ganz. Sammler auf der ganzen Welt interessieren sich für dieses übersichtliche Sammelgebiet, welches preisgünstige Neuausgaben im typischen Stil der nordischen Länder bietet.

1 Änderung, Letzte Änderung von Cusco am 17.10.2015 18:03:50 Uhr
0 Daumen Hoch
Werbung:
Hier handelt es sich um Artikel die im Auftrag von Cusco (Webmaster) durch eine weitere Person erstellt wurden, Cusco selbst ist nicht der Urheber der Artikel, besitzt aber die Rechte um die Artikel zu veröffentlichen.
In Community Anmelden
Hinweis: Abbildungen von Objekten (z.B. Münzen und Briefmarken) entsprechen nicht der Originalgröße und Farben des Original-Objektes. Auch die allgemeine Gestaltung der Computer-Bilder können vom Original Objekt abweichen!

Rechtlicher Hinweis: Die Informationen auf dieser Webseite erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit und Richtigkeit!
20 Datenbankzugriffe, PHP-Speicherverbrauch 2918 KB in 0,1 Sekunden.
EMBMV