hier Registrieren Sie sich Kostenlos und Loggen Sie sich in die Sammler-Community ein.
[Impressum und Haftungsausschluss]
EMBMV Briefmarkenforum
Zur Startseite
Online Briefmarkenverwaltung

Ohne Software download Kostenlos Online Briefmarken verwalten und tauschen
Ohne Freeware und Ohne Shareware-Software, direkt mit ihrem Browser,
einfach mit der Kostenlosen Online Briefmarkenverwaltung 2017 im Internet

Es ist noch kein Login erfolgt: Im Forum Registrieren und Login
Registrierung und Nutzung der Münzensammler und Briefmarken-Community ist kostenlos.

Info: Briefmarken bringt die Post heraus

Wenn Cookies zugelassen sind, dann kann das Thema bewertet werden.
Von 
hbss
 am Uhr
Benutzername:
hbss
Reporter
Avatar
Beiträge:
seit 29.10.2014
Mir Folgen ca. 8 Benutzer

» Themen Symbol Info: Briefmarken bringt die Post heraus #6092 (Einzelbeitrag)

Briefmarken bringt die Post heraus
Die Regierung oder eine Kommission entscheidet darüber, welche Briefmarken morgens auf Ihrer Morgenpost zu finden sind
. Aber es gibt Ausnahmen. Zum Beispiel bietet Ihnen die Deutsche Bundespost auch die Möglichkeiten, selbst Frankatur zu gestalten und zu nutzen. In den Alpen sind sie aber schon viel weiter. In Liechtenstein hat man erkannt, dass WhatsApp beliebter wird als die Sondermarke von Goethe. Deswegen steuert man dagegen. Weiterhin gibt die Post von Liechtenstein normale Briefmarken heraus, wie gewohnt. Natürlich den offiziellen Genehmigungsweg einhaltend kann der Privatmann in Liechtenstein selbst Briefmarken gestalten und veröffentlichen und nutzen. Das heisst, Sie können eine Briefmarke mit Tante Emma entwerfen, und die ganze Verwandtschaft einladen mit einer Einladungspost, auf der eine Briefmarke klebt, die Tante Emma mit ihren Enkeln zeigt. Damit sollen neue Fans für die Philatelie gewonnen werden. Das ist die Idee der Post von Liechtenstein. Und jetzt kommt der Clou: was wollen wir mit irgendwelchen wertlosen Rabattmarken vom billigen Supermarkt? Das landet doch nur im Müll. Hier ist das falsch. Denn die Post ist offiziell legal mit der genehmigten Tante-Emma-Briefmarke. Zwar sind die Marken Privateigentum, aber sie sind in das Postsystem integriert. Der Brief von Liechtenstein mit der Privatbriefmarke erreicht bequem Onkel Hugo auf Kuba. Und nun der Höhepunkt für Philatelisten: diese Privat-Sondermarken aus Liechtenstein werden im Michel registriert und nachgewiesen. Damit sind sie ein offizieller Teil der Briefmarkenwelt. Solche Marken werden also gekauft, gehandelt und getauscht. Wer jetzt Jurist ist, der achtet ein wenig auf den Unterschied zur normalen staatlichen Briefmarke. Und weil der Markt in Liechtenstein noch sehr jung ist, muss die Preisbildung bei Briefmarkenauktionen noch abgewartet werden. In jedem Fall haben Sie für Weihnachten 2016 eine originelle Geschenk-Idee für Philatelisten. Oder haben Sie schon selbst Liechtenstein-Privatmarken in Ihrer Sammlung? Denken Sie daran, das hält für die Ewigkeit. Lassen Sie doch auch eine Briefmarke für sich entwerfen, und nutzen Sie diese. Oh, Sie haben eine kleine Firma? Oder verkaufen Produkte über Ebay? Seien Sie clever und nutzen Sie Ihre eigenen Briefmarken als Werbung für sich selbst.

0 Daumen Hoch
Werbung:
In Community Anmelden
Hinweis: Abbildungen von Objekten (z.B. Münzen und Briefmarken) entsprechen nicht der Originalgröße und Farben des Original-Objektes. Auch die allgemeine Gestaltung der Computer-Bilder können vom Original Objekt abweichen!

Rechtlicher Hinweis: Die Informationen auf dieser Webseite erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit und Richtigkeit!
19 Datenbankzugriffe, PHP-Speicherverbrauch 2851 KB in 0,077 Sekunden.
EMBMV