hier Registrieren Sie sich Kostenlos und Loggen Sie sich in die Sammler-Community ein.
[Impressum und Haftungsausschluss]
EMBMV Briefmarkenforum
Zur Startseite
Online Briefmarkenverwaltung

Ohne Software download Kostenlos Online Briefmarken verwalten und tauschen
Ohne Freeware und Ohne Shareware-Software, direkt mit ihrem Browser,
einfach mit der Kostenlosen Online Briefmarkenverwaltung 2017 im Internet

Es ist noch kein Login erfolgt: Im Forum Registrieren und Login
Registrierung und Nutzung der Münzensammler und Briefmarken-Community ist kostenlos.

EMBMV-Info: Briefmarken Asien Südasien Zusammenfassung

Wenn Cookies zugelassen sind, dann kann das Thema bewertet werden.
Von 
Cusco
 am Uhr
Benutzername:
Cusco
Administrator
Avatar
Beiträge:
seit 22.10.2014
Mir Folgen ca. 12 Benutzer

» Themen Symbol EMBMV-Info: Briefmarken Asien Südasien Zusammenfassung #2061 (Einzelbeitrag)

[Briefmarken von Bangladesch Südasien]
[Briefmarken von Bhutan]
[Briefmarken von Indien in Südasien]
[Briefmarken Malediven in Südasien]
[Briefmarken von Nepal]
[Briefmarken von Pakistan in Südasien]
[Briefmarken von Sri Lanka in Südasien]

Zusammenfassung der Briefmarken Infos Asiens speziell Südasien der Länder Bangladesch, Bhutan, Indien, Malediven, Nepal, Pakistan und Sri Lanka.

Info: Briefmarken von Bangladesch Südasien
Die Volksrepublik Bangladesch ist ein Staat in Südasien, der an den Golf von Bengalen, Myanmar und Indien grenzt. Bangladesch wurde nach britischer Besatzung zuerst Pakistan zugesprochen und erreichte seine Unabhängigkeit am 26. März 1971. Nach der Unabhängigkeit von Pakistan erschienen 1971 die ersten 8 eigenen Briefmarken Bangladeschs. Sie zeigten verschiedene Motive, inklusive der Landkarte des neuen Staates. Diese Briefmarken wurden in Nennwerten in Rupien herausgegeben. Gleichzeitig wurden während dieser Zeit aber auch pakistanische Briefmarken mit dem Überdruck "Bangladesh" verwendet. Nur ein Jahr später wurde in Bangladesch die Währung Taka eingeführt und seitdem werden alle Briefmarken in Nennwerten dieser Währung herausgegeben. Die Ausgabepolitik für die Briefmarken Bangladesch war von Anfang an eher konservativ und ist es bis heute. Briefmarkenausgaben gibt es relativ wenige, diese tragen dann lokale Motive. Die einheimische Tier- und Pflanzenwelt ist ein häufiges Motiv, sowie lokale Traditionen und Bräuche. Bei den wenigen Briefmarkenmotiven die internationale Anlässe würdigen ist der Sport das Hauptthema. So gibt es Briefmarkenausgaben zu Olympischen Spielen und den Cricket Worldcups und Fußball Weltmeisterschaften. Außerdem erschienen in Bangladesch bisher ca. 50 Regierungsdienstmarken.

Info: Briefmarken von Bhutan in Asien genauer Südasien
Das Königreich Bhutan ist ein Südasischer Binnenstaat. Es grenzt an China, Indien und Tibet. Bhutan erlangte am 8. August 1949 seine Unabhängigkeit von Indien. Ein modernes Postwesen und erste Briefmarken wurden in Bhutan 1962 eingeführt. In den Folgejahren wurden in Bhutan zahlreiche ungewöhnliche Briefmarken herausgegeben. Darunter waren die erste 3D Briefmarke, Briefmarken aus Seide und Stahlfolie und die bis heute wohl bekanntesten "Sprechenden Briefmarken", die die Nationalhymne Bhutans und eine kurze Geschichte des Landes wiedergaben, wenn man sie mit einem handelsüblichen Plattenspieler abspielte. Die modernen Briefmarken des Königreichs Bhutan werden in Nennwerten in Ngultrum herausgegeben und fallen bis heute durch ungewöhnliche Ausgaben und Motive auf. So wurden in den letzten Jahren unter anderem quasi blanko Briefmarken herausgegeben, die man sich selbst gestalten kann, 2 CD ROMS als Briefmarken und Postkarten zum Geburtstag des Königs, welche an bestimmten Tagen gratis innerhalb Bhutans versendet werden konnten. Die Motive der Briefmarken sind bis heute zweigeteilt. Es gibt Briefmarkenausgaben, die sich mit lokalen Motiven schmücken, und solche zu internationalen Themen, die auf den internationalen Sammlermarkt abzielen. Auf Grund der zahlreichen besonderen Briefmarkenausgaben erfreuen sich die Briefmarken Bhutans insbesondere bei Sammlern in Nordamerika großer Beliebtheit.

Info: Briefmarken von Indien in Südasien
Die Bundesrepublik Indien besteht aus 29 Bundesstaaten und ist ein Staat in Südasien der den größten Teil des indischen Subkontinents umfasst. Indien erlangte seine Unabhängigkeit vom Vereinigten Königreich am 15. August 1947 und gab seine erste eigene Briefmarke die die Unabhängigkeit des Landes würdigte am 21. November des selben Jahres heraus. Bei den Briefmarken-Ausgaben davor handelte es sich um verschiedene Besatzungsausgaben des Vereinigten Königreiches für Indien, oder für Teile davon. Die moderne Indische Post hatte im Jahre 2011 mit 154866 Postfilialen das größte Postfilialnetz der Welt. Moderne Indische Briefmarken werden in Nennwerten in Indischer Rupie herausgegeben. Seit der Unabhängigkeit waren die Motive von indischen Briefmarken von historischen Persönlichkeiten der indischen Geschichte dominiert. Besonders Mahatma Gandhi war und ist auf sehr vielen Briefmarkenausgaben vertreten. In den letzten Jahren ist aber ein Trend zu einem breiteren Motivspektrum und zur Würdigung von mehr internationalen Themen auf den Briefmarken Indiens zu erkennen. In den letzten Jahren ist Indien als Briefmarkensammelgebiet bekannter und beliebter geworden. Die indische Postverwaltung ist auch auf zahlreichen internationalen Briefmarkenmessen vertreten und unternimmt viele Anstrengungen Indien als Sammelgebiet zu bewerben.

Info: Briefmarken Malediven in Südasien seit 1906
Die Malediven sind ein Inselstaat im Indischen Ozean an der Südspitze Indiens, ca. 700 KM vor der Küste Sri Lankas. Der Staat der Malediven ist  eine Republik, der ein mit weitreichender Macht ausgestatteter Präsident vorsteht. Die Malediven bestehen aus 1196 Inseln, von denen 220 bewohnt sind. Die ersten Briefmarken der Malediven erschienen am 9. September 1906 und waren Überdruckmarken aus Ceylon. Die Unabhängigkeit vom Vereinigten Königreich erlangten die Malediven jedoch erst am 26. Juli 1965. Heute werden die Briefmarken der Malediven in der lokalen Währung Rufiyaa herausgegeben und tragen die Landesbezeichnung "Maledives" in lateinischen und arabischen Schriftzeichen. Die Motive der Briefmarkenausgaben haben ihren Schwerpunkt in der Flora und Fauna des Landes, wobei naheliegenderweise Fische und andere Meerestiere eine besondere Aufmerksamkeit genießen. Die Ausgabepolitik der Postverwaltung der Malediven ist eher sparsam, es werden jedoch jedes Jahr einige Briefmarken, Blockausgaben und ein besonderes "Stamp Pack" herausgegeben, welches klar auf den Internationalen Sammlermarkt abzielt.

Info: Briefmarken von Nepal in Südasien seit 1881
Die Demokratische Bundesrepublik Nepal ist ein Binnenstaat im südlichen Asien zwischen China und Indien. Das hochgelegene Land verfügt über 7 der 10 höchsten Berge der Welt. Die Hauptstadt Katmandu ist Hauptsitz der Südasiatische Vereinigung für regionale Kooperation. Die ersten Briefmarken Nepals wurden bereits im April 1881 herausgegeben und zeigten das Emblem des Gottes Shri Pashupati. Die modernen Briefmarken Nepals werden in Nepalesische Rupie herausgegeben. Die Ausgabepolitik bei Briefmarken ist heute immer noch eher konservativ und richtet sich hauptsächlich nach dem tatsächlichen Bedarf im Inland. Die Motive der nepalesischen Briefmarken zeigen viele einheimische Kulturgüter, Bräuche, sowie Tiere und Pflanzen. Die Bergwelt Nepals ist ebenfalls ein oft gewürdigtes und wiederkehrendes Motiv auf den Briefmarken. Nepal hat außerdem zahlreiche Dienstmarken, Gerichtsmarken und Telegrafenmarken herausgegeben, welche ihre eigenen Sammler haben. Obwohl die Briefmarken von guter Druckqualität sind und oft wirklich ansprechende Motive haben ist Nepal als Briefmarkensammelgebiet außerhalb des eigenen Landes nicht sehr verbreitet. Die Postverwaltung Nepals hat erst in den letzten Jahren damit begonnen seine Briefmarken auch international zu vermarkten und zum Beispiel auf Briefmarkenmessen weltweit vertreten zu sein.

Info: Briefmarken von Pakistan in Südasien seit 1947
Die Islamische Republik Pakistan ist ein Staat in Südasien und grenzt an China, Iran, Indien und Afghanistan. Pakistan ging 1947 aus den muslimischen Teilen Britisch-Indiens hervor und ist seitdem von Großbritannien unabhängig. Pakistan rief sich bereits im Jahr 1956 als Islamischen Republik aus und ist damit weltweit erste Islamische Republik. Die ersten Briefmarken Pakistans erschienen bereits am 1. Oktober 1947. Es handelte sich um Überdruckmarken Britisch Indiens. Die erste Sonderbriefmarke erschien 1948 und widmete sich dem 1. Geburtstag Pakistans. Die modernen Briefmarken Pakistans werden in Nennwerten in Pakistanischer Rupie herausgegeben. Ein sehr beliebtes Motiv der Briefmarkenausgaben Pakistans sind berühmte Persönlichkeiten. Dabei kommen lokale und internationale Berühmtheiten zu dieser Ehre. Die Ausgabepolitik der Briefmarken Pakistans orientiert sich aber bis heute stark am tatsächlichen Inlandsbedarf. Die postfrischen Briefmarkennennwerte eines Jahres betragen selten mehr als umgerechnet 5 USD. Die Postverwaltung Pakistans gibt jedoch zahlreiche weitere Produkte heraus, die bei Briefmarkensammlern auf großes Interesse stoßen. Dazu gehören Postkarten, Aerogramme, Briefumschläge mit eingedruckter Briefmarke, Eilpostmarken u.s.w.

Info: Briefmarken von Sri Lanka in Südasien
Die Demokratische Sozialistische Republik Sri Lanka ist ein Inselstaat im indischen Ozean, der seine Unabhängigkeit von Vereinigten Königreich im Jahre 1948 erlangte. Das Inselreich war bis 1972 unter dem Namen Cylon bekannt. Unter diesem Namen wurden dort unter britischer Kolonialherrschaft im Jahre 1857 die ersten Briefmarken herausgegeben. Die ersten Briefmarken mit der Bezeichnung Sri Lanka erschienen im Jahre 1972. Sri Lanka ist dabei weltweit das einzige Land das alle Angaben auf seinen Briefmarken in drei Sprachen ( Sinhala, Tamil und Englisch angibt. Die modernen Briefmarken Sri Lankas sind sehr farbenfroh gestaltet und widmen sich der Geschichte des Landes und der einheimischen Tier- und Pflanzenwelt. Bei Briefmarkensammlern sind insbesondere die zahlreichen Blockausgaben Sri Lankas sehr beliebt.

0 Daumen Hoch
Werbung:
Hier handelt es sich um Artikel die im Auftrag von Cusco (Webmaster) durch eine weitere Person erstellt wurden, Cusco selbst ist nicht der Urheber der Artikel, besitzt aber die Rechte um die Artikel zu veröffentlichen.
In Community Anmelden
Hinweis: Abbildungen von Objekten (z.B. Münzen und Briefmarken) entsprechen nicht der Originalgröße und Farben des Original-Objektes. Auch die allgemeine Gestaltung der Computer-Bilder können vom Original Objekt abweichen!

Rechtlicher Hinweis: Die Informationen auf dieser Webseite erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit und Richtigkeit!
20 Datenbankzugriffe, PHP-Speicherverbrauch 2910 KB in 0,097 Sekunden.
EMBMV